Samstag, 22. Januar 2011

Sonntag um kurz vor sieben..



..wünsch ich noch halb zerknautscht einen wundervollen Guten morgen! Ich hab nen neuen Wecker, der im Gegensatz zum Handy keinen Unterschied macht ob es Wochentag ist oder nich & der zu allemÜberfluss einem beim austellen die Uhrzeit samt Temperatur entgegenbrüllt, mit einem wie ich finde üblen Akzent.

Also Willkommen in meiner Welt..

Die heute für mich zugegebener Maßen noch eine Scheibe is..*hihi*


Von der Ordnungshüterin haben wir immer noch frei, da der Virus alle feste im Griff hat, also mache ich alleine weiter und werd auch den Shopmal aufräumen, somit habe ich gestern sämtliche Fummeltücher in die Sale Katergorie geschoben, denn die kleinen niedlichen Teilchen müssen erstmal weichen.. :)


...mal sehen ob heute der Satz: wer schneller arbeitet hat schneller Feierabend stimmt, denn.. ich bin mit so allem aus dem Arbeitszimmer rausgeplatzt & will wieder alles sofort, was bei mir dazu führt, das ich eine leichte Wesensveränderung durchmache, wenn das nich so funzt wie ich mag. Ich werde quakig und lasse die Arme hängen..*kicher*
Also wird das heute alles zu Ende gebracht mit viel Schwung und Elan (Zauberwort: SelbstMotivation) damit das ausbleibt.. Schnuggeliese Sandra erzählte was von schwachen Momenten, das waren denn die Woche drei.. das reicht ja wohl, oder??? *tztz*

In diesem Sinne auf auf ans Werk, 2 von 6 sind wach, der Bäcker hat seit 7Uhr auf, die Fellnase muss runter & ich freu mich gleich mit Pauken und Trompeten die restlichen Kids wecken zu können, die sich übrigens mit Händen & Füssen (und stetigen Verabredungen) der Ordnungshüterin entziehen wollen, heute sind sie fällig..
Garderobe & Gardine hängt bereits, 3 Regale hätte ich noch und auch wenn eigentlich das Sonntags Bohr Verbot herrscht, werde ich diese Teile anpömpeln.. FrauJotti der Rebell..*yeah*